Bruckner 1

MDR-Sinfonieorchester  

Gewandhaus zu Leipzig
Augustusplatz 8
04109 Leipzig

Tickets from €17.00 *
Concessions available

Event organiser: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK, Augustusplatz 9a, 04109 Leipzig, Germany
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €1.95 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets

Event info

KURT SCHWERTSIK:
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 op. 31

ANTON BRUCKNER (1824–1896)
Sinfonie Nr. 1 c-Moll WAB 101 (Linzer Fassung)

MDR-Sinfonieorchester
Christian Altenburger Violine
Dennis Russell Davies Dirigent


»Seine Musik ist äußerst zerbrechlich, – keine Angeber-Musik, wie Hanns Eisler sagen würde […] sie ist
nichts für oberflächliche Ohren.«, so HK Gruber, Komponist, Musiker und langjähriger Weggefährte von
Kurt Schwertsik. Der gebürtige Wiener, im »Hauptberuf« bis 1989 Hornist in einem der besten Orchester
Österreichs, gilt in seiner Heimat geradezu als populär. Das mag bei einem zeitgenössischen Komponisten
überraschen, und genau das tut er mit seinen Stücken, die er traditionell« mit Opus-Zahlen versieht, immer
wieder. Sein 1. Violinkonzert, 1971 komponiert, entstand etwas mehr als 100 Jahre nach der c-Moll-Sinfonie von Anton Bruckner, seinerzeit noch Organist in Linz. Nach einer »Studiensinfonie« und der »gestrichenen« Nullten galt sie ihm als erster gültiger Versuch in dieser Gattung, den er nun auch »veröffentlichte«:
Am 9. Mai 1868 dirigierte Bruckner in Linz die Uraufführung.

Ort der Veranstaltung

Das Gewandhaus zu Leipzig ist eines der traditionsreichsten und berühmtesten Konzertgebäude Europas. Seit 1781 ist es die Heimstätte des renommierten Gewandhausorchesters. Eine halbe Million Gäste kommen hier jährlich zu exklusiven Events, die sich von Konzerten über Feierlichkeiten und Kongresse erstrecken.

Das erste Konzert in einem der Vorgängerbauten des heutigen Gewandhauses fand schon 1743 statt. Ende des 19. Jahrhunderts wurde schließlich ein neues, 1.700 Plätze umfassendes, Konzerthaus errichtet, das im Zuge des Zweiten Weltkrieges schwer beschädigt und abgerissen wurde. Das Neue Gewandhaus wurde 1981 mit Beethovens Sinfonie Nr. 9 eingeweiht und ist seitdem Schauplatz von über 700 Veranstaltungen jährlich. Im Großen Saal mit seiner hervorragenden Akustik finden 1.900 Gäste Platz, der Mendelssohn-Saal mit knapp 500 Plätzen wird hauptsächlich für exklusive Kammermusiken genutzt. Nicht nur das international hochrangige Gewandhausorchester, auch politische Diskussionsrunden während der Wende trugen zur großen Bedeutung des Gewandhauses bei.

Das Sinfonieorchester des Gewandhauses ist mit etwa 190 Musikern das größte Berufsorchester der Welt und als solches auch wegen seines charakteristischen Streicherklanges in Deutscher Aufstellung weltweit hoch angesehen. Darüber hinaus verfügt das Gewandhaus zu Leipzig noch über zahlreiche, ebenso erfolgreiche Musikensembles wie dem GewandhausChor oder dem Gewandhaus-Brass-Quintett. Die Geschichte und Tradition dieses Hauses machen es zu einem attraktiven Veranstaltungsort: Durch die modernste Technik, die hervorragende Akustik und unterschiedlich nutzbare Räumlichkeiten ist es international äußerst gefragt für exklusive Feierlichkeiten, Tagungen und Kongresse.
Gewandhaus zu Leipzig
Augustusplatz 8
04109 Leipzig