Leonskaja

MDR-Sinfonieorchester | Elisabeth Leonskaja | Dennis Russell Davies  

Gewandhaus zu Leipzig
Augustusplatz 8
04109 Leipzig

Tickets from €17.00 *
Concessions available

Event organiser: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK, Augustusplatz 9a, 04109 Leipzig, Germany
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets

Event info

LEONARD BERNSTEIN (1918–1990)
»Jeremiah« Sinfonie Nr. 1 für Orchester und Mezzosopran

HEINZ WINBECK (1946–2019)
»Denk ich an Haydn« Drei Fragmente für Orchester

JOHANNES BRAHMS (1833–1897)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-Moll op. 15

MDR-Sinfonieorchester
Solenn‘ Lavanant Linke Mezzosopran
Elisabeth Leonskaja Klavier
Dennis Russell Davies Dirigent

Existenzielle Musik: Heinz Winbeck thematisiert schonungslos die Ängste, Abgründe
und Gefahren menschlichen Daseins in einer aus den Fugen geratenen
Welt, um der drohenden Ausweglosigkeit klingende Zuversicht und Hoffnung entgegenzusetzen:
»Musik« – nicht nur die Haydns – »ist für mich der größte Gottesbeweis.« Gleiches ließe sich über Leonard
Bernsteins Sinfonie Jeremiah sagen, wenngleich dieses Werk die emotionale Gemengelage beim
Durchleben tiefer Glaubenskrisen abhandelt. Die Frage nach dem »großen ›Warum?‹« ließ auch Johannes
Brahms keine Ruhe – selbst nicht in seinem ersten Klavierkonzert, von dessen Mittelsatz Clara Schumann
sagte, er könnte »ein Eleison sein«: klingender Aufruf zu mehr Mitgefühl und humanistisches Bekenntnis.

Konzerteinführung 18.45 Uhr im Schumann-Eck.

Hygienekonzept

Wichtige Hinweise für Konzertbesucher*innen
Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der aktuellen Vorgaben statt.

Bitte beachten Sie, dass ein Konzertbesuch nur mit Negativnachweis (d.h.mit anerkanntem negativen Testergebnis nicht älter als 24 Stunden, Impfnachweis über vollständige Corona-Schutzimpfung o. Genesenennachweis) möglich ist.
Alle Veranstaltungen im Gewandhaus zu Leipzig finden unter strengen Schutz- und Hygienemaßnahmen statt, um weiterhin bestmöglich zur Eindämmung des Corona-Virus beizutragen.

Der Zutritt in das Gewandhaus ist nur noch mit einer medizinischen Schutzmaske oder einer FFP2-Maske gestattet. Das Ausweichen auf Visiere ist nicht mehr möglich. Im Innenbereich besteht eine Maskenpflicht!

Ort der Veranstaltung

Das Gewandhaus zu Leipzig ist eines der traditionsreichsten und berühmtesten Konzertgebäude Europas. Seit 1781 ist es die Heimstätte des renommierten Gewandhausorchesters. Eine halbe Million Gäste kommen hier jährlich zu exklusiven Events, die sich von Konzerten über Feierlichkeiten und Kongresse erstrecken.

Das erste Konzert in einem der Vorgängerbauten des heutigen Gewandhauses fand schon 1743 statt. Ende des 19. Jahrhunderts wurde schließlich ein neues, 1.700 Plätze umfassendes, Konzerthaus errichtet, das im Zuge des Zweiten Weltkrieges schwer beschädigt und abgerissen wurde. Das Neue Gewandhaus wurde 1981 mit Beethovens Sinfonie Nr. 9 eingeweiht und ist seitdem Schauplatz von über 700 Veranstaltungen jährlich. Im Großen Saal mit seiner hervorragenden Akustik finden 1.900 Gäste Platz, der Mendelssohn-Saal mit knapp 500 Plätzen wird hauptsächlich für exklusive Kammermusiken genutzt. Nicht nur das international hochrangige Gewandhausorchester, auch politische Diskussionsrunden während der Wende trugen zur großen Bedeutung des Gewandhauses bei.

Das Sinfonieorchester des Gewandhauses ist mit etwa 190 Musikern das größte Berufsorchester der Welt und als solches auch wegen seines charakteristischen Streicherklanges in Deutscher Aufstellung weltweit hoch angesehen. Darüber hinaus verfügt das Gewandhaus zu Leipzig noch über zahlreiche, ebenso erfolgreiche Musikensembles wie dem GewandhausChor oder dem Gewandhaus-Brass-Quintett. Die Geschichte und Tradition dieses Hauses machen es zu einem attraktiven Veranstaltungsort: Durch die modernste Technik, die hervorragende Akustik und unterschiedlich nutzbare Räumlichkeiten ist es international äußerst gefragt für exklusive Feierlichkeiten, Tagungen und Kongresse.
Gewandhaus zu Leipzig
Augustusplatz 8
04109 Leipzig